Entstehung der Politischen Gemeinde Neunforn

Der Grundstein für die Bildung der Politischen Gemeinde Neunforn wurde am 4. Dezember 1988 mit der Annahme einer neuen Kantonsverfassung gelegt.
Der Grosse Rat verabschiedete im Mai 1990 Richtlinien für die Bildung von Politischen Gemeinden. Eine der wichtigsten Richtlinien lautet: Die Politische Gemeinde muss in kultureller, geografischer und wirtschaftlicher Hinsicht eine Einheit bilden.

Die neue Kantonsverfassung erlaubte es nun der Munizipalgemeinde Neunforn und den drei Ortsgemeinden Niederneunforn, Oberneunforn und Wilen die Erarbeitung einer Grundlage für die Bildung der Politischen Gemeinde Neunforn einer speziellen Kommission zu übergeben.

Die Kommission "Einheitsgemeinde Neunforn" erarbeitete in den Jahren 1992 bis 1994 die Grundlagen für die Bildung der Politischen Gemeinde Neunforn. Der Zusammenschlussvertrag wurde am 20. Januar 1995 von den Bürgerinnen und Bürgern angenommen.

Die Politische Gemeinde Neunforn besteht rechtlich seit dem 1. Januar 1996.
Der Name Neunforn ein Unikat:

Es gibt in unserer Gemeinde viele verschiedene Legenden, woher der Name Neunforn kommt.

Ein Beispiel besagt, der Name Neunforn komme aus der Landwirtschaft. Und zwar soll der Name eine Ableitung von "neue Furche" sein.

Eine andere Legende besagt, der Name Neunforn komme von neun Föhren her, die einst hier gestanden haben sollten. Vielleicht von den neun Föhren beim Schulhaus?

Die wahrscheinlichste Geschichte besagt, der Name Neunforn stamme ursprünglich von dem allemanischen Wort Niwi-Faro ab. Niwi-Faro bedeutet soviel wie "Neufahre oder Neuankömmling". Blättert man in der Geschichte, so sieht man, dass unsere Gegend nicht kriegerisch erobert wurde, sondern eine friedliche Einwanderung stattfand.

Für uns persönlich ist es nicht so wichtig, wie der Name Neunforn entstanden ist. Für uns hat das Wort "neu" eine grössere Bedeutung: Offen sein für Neues.
Politische Gemeinde Neunforn
Gemeindekanzlei
8526 Oberneunforn
kanzlei@neunforn.ch


Netzwerk - Internetagentur St.Gallen