Soziales / Familie / Gesundheit / Alter

 

Soziale Dienste

Sozialhilfe

Die Sozialhilfe unterstützt Personen in finanziellen und persönlichen Notlagen. Kann eine Person nicht hinreichend oder nicht rechtzeitig für den Lebensunterhalt aufkommen, kann sie die Sozialen Dienste um wirtschaftliche Hilfe ersuchen. Neben der wirtschaftlichen Hilfe wird auch persönliche Hilfe in Form von Beratung, Betreuung und Integration angeboten.

Zusammen mit dem Klienten werden nachhaltige Lösungen erarbeitet, um die materielle Selbständigkeit und Unabhängigkeit (wieder) zu erlangen.

Antrag Sozialhilfeunterstützung
Merkblatt Solzialhilfeunterstützung
SKOS-Richtlinen für Sozialhilfeunterstützung

Kultur Legi
Move Arbeitsintegration
Stiftung Zukunft
Sozialnetz

Alimenteninkasso

Personen, denen gerichtlich oder vertraglich festgesetzte familienrechtliche Unterhaltsbeiträge zustehen, bei der Wohnsitzgemeinde geltend machen. Die Inkassohilfe ist unentgeltlich.

Alimentenbevorschussung

Für Unterhaltsbeiträge, die nicht rechtzeitig oder gar nicht eingehen kann zu Gunsten minderjähriger Kinder bei der Wohnsitzgemeinde ein Gesuch um Alimentenbevorschussung gestellt werden. Der Unterhaltsbeitrag muss in einem rechtskräftigen Urteil oder in einem von der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde genehmigten Vertrag festgesetzt sein.

 

Freiwillige Finanzverwaltung

Bei der freiwilligen Finanzverwaltung handelt es sich um eine kostenlose Dienstleistung der Gemeinde, mit dem Ziel, sobald als möglich die selbständige Bestreitung des Lebensunterhalts zurück zu gewinnen. Zugezogene externe Berater/Dienstleister werden in Rechnung gestellt.

Benefo Stiftung

 

AG Prävention der Gemeinden

Die Arbeitsgruppe „Prävention“ setzt sich zusammen aus Vertreterinnen und Vertretern der folgenden Institutionen: Politische Gemeinde Ossingen, Politische Gemeinde Neunforn, Politische Gemeinde Truttikon, Kirchgemeinde Ossingen, Kirchgemeinde Neunforn, Primarschulgemeinde Neunforn, Primarschulgemeinde Ossingen, Sekundarschulgemeinde Ossingen Truttikon, sowie des Elternforums.

Wir schauen hin und handeln
Miteinander leben

Suchtberatungsstellen:

– Kanton Zürich: www.zentrum-breitenstein.ch
– Kanton Thurgau: www.perspektive-tg.ch

Gesundheit

Gesundheit

Lebensbedrohlicher Notfall
Ambulanz 144 / REGA 1414

Medizinischer Notfall – was tun?
Rufen Sie zuerst Ihren Hausarzt an und hören Sie gegebenenfalls den Anrufbeantworter ab.
Bei Abwesenheit wenden sich die Patienten direkt an die Notfallpraxis im Kantonsspital Frauenfeld (Telefon: 052 723 77 77).

Arztpraxis Ossingen
Weinlandärzte

Weitere Notfallnummern
Die dargebotene Hand 143
Feuerwehr 118
Kinder- und Jugendnotruf 147
Polizei 117
Vergiftungsunfälle 145

Weitere Institutionen

Annea
Blaues Kreuz
Gesundheitsamt
Leistungserbringer ohne kommunalen Leistungsauftrag – Tarife 2018
Perspektive Thurgau

Pro Infirmis
Rheumaliga
Samariterverein Wyland
Tapetenwechsel Frauenfeld Atelier und Tageszentrum